Teil 1 Hugo Aalto bis Robert Altinger

Aalto, Hugo Alvar Henrik

(1898 – 1976) finnischer Architekt

Heirat ist der Triumph von Einbildung über Intelligenz. Eine zweite Heirat ist der Triumph von Hoffnung über Erfahrung.

Abbey, Edward

(1923 – 1989) US-amerikanischer Schriftsteller

Ein Patriot muss immer bereit sein, sein Land gegen seine Regierung zu verteidigen. zugeschrieben

Abs, Hermann Josef

(1901 – 1994 ) deutscher Bankier

Eine Million Steuerzahler verhalten sich vernünftiger als eine öffentliche Hand.

Es ist leichter, eine Sau am eingeseiften Schwanz festzuhalten, als einen Aufsichtsrat haften zu lassen. gefunden von Theodor Häner in: GoingPublic „Praxis“ In einem Aufsatz von Manfred Bock zur „Persönlichen Haftung von Vorstand und Aufsichtsrat“ 

Freiherr von Abschatz, Hans Aßmann

(1646 – 1699 ) deutscher Lyriker

Man misst den Mann nicht nach der Elle aus, oft hat ein großer Geist ein kleines Haus.

Achard, Marcel

(1899 – 1974) eigentlich Marcel-Auguste Ferréol, französischer Dramatiker

Reue ist der feste Vorsatz, beim nächsten Mal keine Fingerabdrücke zu hinterlassen.

Wenn eine Frau die Wahl hat zwischen Liebe und Reichtum, versucht sie immer, beides zu wählen.

Acheson, Dean

(1893 – 1971) US-amerikanischer Politiker

In wichtigen Fragen hat man meist zwischen Pest und Cholera zu wählen.

Achternbusch, Herbert

( *1938 als Herbert Schild) ist ein deutscher Schriftsteller

Das schöne Gefühl, Geld zu haben, ist nicht so intensiv, wie das Scheißgefühl, kein Geld zu haben.

Nichts ist besser als gar nichts.

Adamic, Louis

(1899 – 1951) US-amerikanischer Journalist und Schriftsteller

Leben ist, als müsse man Honig von Dornen lecken.

Adams, Douglas Noël

(1952 – 2001) war ein britischer Schriftsteller

Die Menschen werden geboren, die Menschen sterben, und die Zeit dazwischen verbringen sie mit dem Tragen von Digitaluhren.

Es gibt eine Theorie, die besagt, wenn jemals irgendwer genau rausfindet, wozu das Universum da ist und warum es da ist, dann verschwindet es auf der Stelle und wird durch etwas noch Bizarreres und Unbegreiflicheres ersetzt. Es gibt eine andere Theorie, nach der das schon passiert ist.

Noch sind wir zwar keine gefährdete Art, aber es ist ja  nicht so, dass wir nicht alles versucht hätten, eine zu werden.

Addison, Joseph

(1672 – 1719) englischer Dichter und Politiker

Bücher sind die Vermächtnisse, die ein großer Geist der Menschheit hinterlässt.

Die wesentlichen Dinge, um in diesem Leben Glück zu erlangen, sind: etwas zu vollbringen, etwas zu lieben und etwas zu hoffen.

Lesen ist für den Geist das, was Gymnastik für den Körper ist.

Um glücklich zu sein im Leben, brauchen wir etwas zu arbeiten, etwas zu lieben und etwas, auf das wir hoffen können.

Was der Sonnenschien für die Blumen, ist das lachende Gesicht für die Menschen

Adler, Alfred

(1870 – 1937) österreichischer Arzt und Psychotherapeut

Die größte Gefahr im Leben ist, dass man zu vorsichtig wird.

Adolff, C.

Hoffnung ist es, die den Menschen vergessen lässt, was unerreichbar ist.

Adorno, Theodor W.

(1903 – 1969) eigentlich Theodor Ludwig Wiesengrund, deutscher Philosoph, Soziologe

Engagement ist vielfach nichts als Mangel an Talent oder an Anspannung, Nachlassen der Kraft.

Gesundheit? – Was nützt einem Gesundheit, wenn man sonst ein Idiot ist?

Kunst ist Magie, befreit von der Lüge, Wahrheit zu sein.

Liebe ist die Fähigkeit, Ähnliches an Unähnlichem wahrzunehmen.

Aeropagites, Dionysios

(um das erste Jahrhunder n.Chr.) war einer von Paulus in Athen bekehrten Beisitzer des Areopag. 
Denn ein Licht stammt vom Guten und ist ein Bild der Güte

Aeschylos

(um 525-456 v.Chr.) griech. Tragödiendichter

Besser ist ein schneller Tod, als alle Tage schmachten unter Angst und Qual.

Des Volkes Stimme, wahrlich groß ist ihr Gewicht.

Im Krieg ist die Wahrheit das erste Opfer.

Nicht der Beste Schein, nein er will es sein!

Ahrens, Hanna

(*1938) deutsche Pastorin und Schriftstellerin

Gott geht unseren Weg mit. Er hört, sieht und weiß.

al-Asam, Hatim

Drei Dinge sorgen dafür, dass ich meinen Gegner besiege. Ich freue mich, wenn er recht hat, ich bin traurig, wenn er unrecht hat und ich versuche, mich ihm gegenüber nicht töricht zu benehmen.

Agricola, Johann Friedrich

(1720 – 1774) deutscher Musiker

Was dreie wissen, das erfahren hundert.

Alain (Pseudonym)

Émile-Auguste Chartier (1868 – 1951) war ein französischer Denker und Schriftsteller

Sich beobachten heißt sich verändern.

Albrecht, Susanne, Ulrike, Maria

(*1967) deutsche Lyrikerin

Lyrik ist die Momentaufnahme der Seele.

Alcott, Amos Bronson

(1799-1888) US-amerikanische Pädagoge und Schriftsteller – Vater von A. Louisa May

Es ist besser, für etwas zu kämpfen, als gegen etwas.

Ideale sind unsere besseren Ichs!

Alcott, Louisa May

(1832-1888) US-amerikanische Schriftstellerin

„Bleib“ ist ein charmantes Wort im Vokabular eines Freundes.

Die Liebe ist ein großartiges Schönheitselixier.

Geld ist die Wurzel allen Übels, und dennoch ist es solch eine nützliche Wurzel, dass wir ohne sie ebenso wenig leben können wie ohne Kartoffeln.

Alexander der Große

(356 – 323 v. Chr.) König von Makedonien, Hegemon und dem Korinthischen Bund

Wenn ich nicht Alexander wäre, möchte ich wohl Diogenes sein.

Alexander, Peter

(1926 – 2011) eigentlich Peter Alexander Ferdinand Maximilian Neumayer,  österreichischer Sänger und Schauspieler

Schlechte Laune reagiert man am besten ab, indem man etwas Gutes tut. gefunden von Gerhard Bendig

Vieles ist ein Schmarren, was im Fernsehen heutzutage so läuft, beim Zappen durch die Kanäle sieht man nur noch weiße Kittel mit wechselnden Köpfen drauf . . .

Alexis, Willibald

(1798 – 1871) deutscher Schriftsteller

Ruhe ist die erste Bürgerpflicht.

Ali, Muammad

(* 1942 als Cassius Marcellus Clay; † 2016) war ein US-amerikanischer Boxer.

Ich bin der König der Welt! Ich habe die Welt erschüttert. 1964 nach seinem Sieg gegen Sonny Liston

Ich werde ihn so über schlagen, dass er einen Schuhanzieher braucht, um seine Mütze aufzusetzen. 1965 vor dem Kampf gegen Floyd Paterson

Ich habe keinen Streit mit dem Vietcong. Kein Vietcong hat mich jemals Nigger genannt. 1967 zur Begründung seiner Ablehnung, in der US-Armee zu dienen

Ich abe George Forman beim Schattenboxen gesehen, und der Schatten hat gewonnen. 1974 Vor dem „Rubble in the jungle“ genannten Rückkampf in Kinshasa gegen George Forman

Ein Mann, der die Welt mit 50 genauso sieht, wie mit 20, hat 30 Jahres seines Lebens verschwendet.

Es ist nur ein Job. Gras wächst, Vögel fliegen, Wellen spülen Sand weg – ich verprügele Leute. Über seine Entscheidung Boxer zu werden

Die Menschen begreifen nicht, was sie hatten, bis es weg ist. Wie Präsident Kennedy, es gab niemanden wie ihn. Wie die Beatles, es wird nie wieder etwas wie sie geben. Wie Mine Elvis Presley. Ich war der Elvis des Boxens.

Allais,Aöphonse

(1855- 1905) französischer Humorist

Jeder Abschied ist ein kleiner Tod, aber jeder Tod ein großer Abschied.

Allert-Wybranietz, Kristiane

(*1955) deutsche Schriftstellerin

Einsam fühle ich mich dann, wenn ich eine Hand suche und nur Fäuste finde.

Spüren, dass jedes Wirt überflüssig ist und dennoch plappern wie ein Wasserfall… das ist Unsicherheit.

Allingham, Margery

(1904 – 1966) englische Schriftstellerin

Selbstgefälligkeit ist das Gefühl der Menschen, die der Überzeugung sind, dass sie nicht so sind wie die anderen.

Amiel, Henri Frédéric

(1821 – 1881) französisch-schweizerischer Essayist

Überlastung hemt die Freiheit, Überlastung aber kommt vom Aufschub.

Altenberg, Peter

(1859 -1919) war ein österreichischer Schriftsteller

Die geschickteste Art, einen Konkurrenten zu besiegen, ist, ihn in dem zu bewundern, worin er besser ist.

Es ist traurig, eine Ausnahme zu sein. Aber noch viel trauriger ist es, keine zu sein.

Gott denkt in den Genies, träumt in den Dichtern und schläft in den übrigen Menschen.

Hüte dich vor dem Imposanten! Aus der Länge des Stiels kann man nicht auf die Schönheit der Blüte schließen.

Nicht, was du bisher wusstest, kann dich bereichern, sondern nur das, was du bisher nicht wusstest.

Alther, Lisa

Amerikanische Schriftstellerin (*1944)

Jede Mutter könnte problemlos den Job mehrerer Fluglotsen bewältigen.

Altinger, Robert

Liebe das Leben und lebe die Liebe.