Robert Musil

Alles was man denkt, ist entweder Zuneigung oder Abneigung.

Eine Persönlichkeit ist der Ausgangspunkt und Fluchtpunkt alles dessen, was gesagt wird und dessen, wie es gesagt wird.

Eine vollkommene Ordnung wäre der Ruin allen Fortschritts und Vergnügens.

Keine Grenze verlockt mehr zum Schmuggeln als die Altersgrenze.

Man kann seiner eigenen Zeit nicht böse sein, ohne selbst Schaden zu nehmen.

Man sollte nie vergessen, dass der innerste Brunnen einer Literatur ihre Lyrik ist.

Manche Menschen reisen hauptsächlich in den Urlaub, um Ansichtskarten zu kaufen, obwohl es doch vernünftiger wäre, sich diese Karten kommen zu lassen.

Nicht das Genie ist 100 Jahre seiner Zeit voraus, sondern der Durchschnittsmensch ist um 100 Jahre hinter ihr zurück.

Unsere Zeit ist eine Zeit der Erfüllung, und Erfüllungen sind immer Enttäuschungen.

Wer nicht weiß, was er selbst will, muss wenigstens wissen, was die anderen wollen.


Robert Musil * 6. November 1880 in St. Ruprecht bei Klagenfurt; † 15. April 1942 in Genf, 1917 bis 1919 Robert Edler von Musil) war ein österreichischer Schriftsteller und Theaterkritiker.
Quelle: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie